Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Zum Glück wird es nach den stillen Tagen dann auch wieder ein wenig ruhiger.

Karl Valentin (1882-1948)



Der
Anti-To-do-Listen-Tag

Feb

04.

Wie optimiert man heutzutage seinen Alltag - beruflich wie privat? Indem man organisiert all die Aufgaben angeht, die das moderne Leben mit sich bringt: Hier anrufen, dort die Mail beantworten, dies erledigen, das besorgen und jenes auf keinen Fall vergessen. Und nebenbei natürlich noch einkaufen, abholen und wegbringen. Und weiß der Kuckuck was nicht noch alles.



Unterhaltungskritiker
damals und heute

Jan

31.

Gerade stieß ich beim Lesen auf den Heiligen Telemachus. Diesen Heiligen kannte ich nicht, wie ich als Protestant ohnehin nur wenige Heilige wirklich kenne. Aber diesen Heiligen finde ich bemerkenswert.



Geistige Entwicklung im
Himmel?

Jan

30.

Gehen wir mal einen Augenblick davon aus, es gibt ein Leben nach dem Tod. Ja, es gibt so etwas wie einen Himmel, in dem wir geistig weiterleben. Wir leben dort selbstverständlich nicht mehr so irdisch weiter, sondern irgendwie geistig spirituell. Gewöhnlich meint das die Vorstellung, dass es irgendwie rein ist und befreit von manch Mühsal des irdischen Daseins.



Tees ohne Ende

Jan

22.

Um es mal unvollständig, aber alphabetisch aufzuzählen: Früher gab es Apfeltee, Erdbeertee, Früchtetee, Grünen Tee, Hagebuttentee, Hibiskustee, Kamillentee, Kirschtee, Kräutertee, Lorbeerblättertee, Pfefferminztee, Salbeitee, Schwarzen Tee, Zitronentee.



Das ist unter aller
Katastrophe

Jan

21.

Wenn man inhaltlich eigentlich den emotionsgeladenen Ausbruch und Ausspruch "Das ist unter aller Sau" tätigen möchte, beim Sprechen jedoch merkt, dass der Situation und dem Gegenüber eigentlich eher das etwas elegantere und kopflastigere "Das ist eine Katastrophe" angemessen wäre, gibt es jetzt eine sprachliche Alternative:



Die Knoblauchwahrheit
liegt in der Mitte

Jan

16.

"Das müssen Sie unbedingt mal ausprobieren! Ich schwöre darauf!" Wer mit solcher Überzeugung etwas anpreist, verdient zumindest, dass man ihm zuhört. Es geht um eine Gefäß-Reinigungskur. Gegen Verkalkung im Alter und zur Steigerung des allgemeinen Wohlempfindens. Der Zettel mit dem Rezept kursiert in der Gruppe. Auch ich lese ihn. Sehr interessant.