Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Erinnere dich, dass alles nur Meinung ist und dass es in deiner Macht steht zu meinen, was du willst.

Marc Aurel (121-180)



Anteilnahme im
Diesseits und Jenseits

Mai

07.

Neulich war ich bei der Trauerfeier einer älteren Dame. Nur wenige waren zugegen. Nachgefragt hieß es, dass die Gefährten von einst sich ja schon überwiegend im Jenseits befänden. Wenige Tage danach war ich bei einer Trauerfeier eines in mittleren Jahren Verstorbenen. Hier war die Anteilnahme riesig. Jetzt frage ich mich: Gibt es vielleicht zwei Anteil nehmende Gemeinden - eine im Diesseits und eine im Jenseits?!?



Lebenskunst ist ...

Mai

03.

mit geschlossenen Augen die Schönheit der Welt sehen - und
mit geöffneten Augen die Schönheit der Welt träumen!



Bei verstärktem
Facebook-Harndrang

Apr

16.

Nach einem Vierteljahr bei Facebook ist es an der Zeit, einmal inne zu halten. Und sich zu fragen: Wie muss es um meinen Freundes- und Bekanntenkreis bestellt sein, dass ich auf die Werbung hingewiesen, die ich beim Einloggen angezeigt bekomme. Was rechnet sich Facebook zusammen, dass man meint, meine Begierden müssten hingelenkt werden in Richtung



Frohen Karfreitag

Mär

29.

Der Traum einer jeden Werbung: Es ist Heiligabend. Nach dem geburtsfrohen Jubelschall "O Du fröhliche" strömt die Gemeinde unter Glockenklang hinaus aus der Kirche - und: Schneeflocken tanzen zur Geburt des Heilandes. Sie fallen sanft zu Boden und verzaubern die Welt.

Und was war das dieses Jahr um Ostern in Leverkusen? Es ist Karfreitag. Nach dem morbid-tragischen Sterbeseufzer "Es ist vollbracht" strömt die Gemeinde ohne Glockenklang hinaus aus der Kirche - und: Schneeflocken tanzen zur Todesstunde Jesu. Sie fallen sanft zu Boden und verwirren die Welt.



Es fehlen noch "Spiele
& Rätsel" mit dem
Papst

Mär

10.

Die Institution "Papst" ist ein Phänomen! Sie ist offenbar schwer zu fassen und scheint noch schwerer zu kategorisieren! Dazu muss man dieser Tage nur einmal in die Berichterstattung diverser Zeitungen schauen, wo und an welchen Stellen alles über den alten Papst, die Papstwahl oder den möglichen neuen Papst berichtet wird. Das wechselt permanent durch die Ressorts: Mal Topschlagzeile und Politik, alternativ Gesellschaft oder Wissenschaft, gerne auch Feuilleton bzw. das entsprechende Panorama. Im Kulturteil wird berichtet und zuweilen sogar im Wirtschaftsteil, von den Meinungs-Berichten des Otto-Normal-Bürgers im Lokalteil und Diskussions-Beiträgen auf den Leserbrief-Seiten mal ganz zu schweigen. Phänomenal!



Mal wieder anders essen

Feb

12.

Um Dinge neu zu schätzen, kann man sie zuweilen einfach mal kunstvoll verfremden. Das gilt im Kleinen wie im Großen - und nicht zuletzt beim Essen. Kleine Anregung dazu: