Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

In unserer Gesellschaft stehen Anständigen und Spitzbuben die gleichen Wege offen – allerdings mit einem Unterschied: Die Spitzbuben bedienen sich zusätzlich gewisser Wege, die der Anständige scheut. So kommt es zu einer ständigen Anreicherung der höheren Gesellschaft mit Schurken.

Hermann Oberth (1894-1989)



Der SMI, der
Spirit-Mass-Index

Jan

18.

Neulich hatte ich das Vergnügen, auf so eine hochmoderne Waage steigen zu dürfen. Die zeigen ja heutzutage nicht nur unbestechlich das Gewicht grammgenau an, sondern messen gleich noch ganz andere Dinge mit. Neben Knochendichte, Wasseranteil und Körperfettverteilung wurde mir auch stolz mein BMI, mein Body-Mass-Index verkündet. Der mich auf diese Waage einweisende und all diese meine körperlichen Daten messende Herkules redete allerdings derart kraus auf mich ein, dass sich mir unweigerlich die Frage aufdrängte: Warum gibt es nicht auch einen SMI, eine Spirit-Mass-Index? Das Verhältnis also von Intelligenz geteilt durch geistreiche Aussagen zum Quadrat?



Multimediale Fürbitte

Jan

07.

Neulich bei einer Trauung staunte ich nicht schlecht. Schon öfters erlebe ich, dass gerade bei diesem Anlass Fürbitten von Freunden und Verwandten vorgetragen werden. Bei freikirchlichen Gemeinden geschieht dies - nomen est omen - frei, also ohne einen Spick-Zettel. Normalerweise aber verwenden die - oft ähnlich wie die Braut aufgeregten - "Ein-Satz-Lektoren" ein Blatt, Zettel oder ähnliches als Lesehilfe.



Unscharfe Räume für
Träume

Dez

25.

Es ist Heilig Abend, es geht auf Mitternacht zu. Ich sitze in der stimmungsvoll abgedunkelten Kirche. Mitten in meinem Blickfeld: Der Weihnachtsbaum. Wie jedes Jahr ist er elegant mit Strohsternen geschmückt und mit Lichterketten beleuchtet. Wir singen alle gemeinsam "O Bethlehem, du kleine Stadt, wie stille liegst Du hier, du schläfst, und goldne Sternelein ziehn leise über dir." Die meisten Weihnachtslieder kenne ich auswendig, aber dieses Lied ist mir nicht so geläufig. Daher schaue ich auch mal ins Liedblatt.



Vorläufige Frohe
Weihnachten

Okt

26.

Vorgestern, am 24. Oktober, öffne ich die Post. Jubelschall und Glockenschlag - da ist sie: Die erste "Frohe-Weihnachten-und-einen-guten-Rutsch-ins-neue-Jahr"-Karte in diesem Jahr! Optisch sehr ansprechend designt hat sie einen neuen Rekord aufgestellt: Mit einer Eintreffzeit von genau zwei Monaten vor Heilig-Abend hat sie in meinem persönlichen "Wann-kommt-die-erste-Weihnachtskarte"-Contest die alte Marke um Wochen nach oben (oder besser: nach vorne) geschraubt. Damit sind neue Maßstäbe definiert!



Was macht ein
Zimmermann?

Okt

16.

Ein beliebtes Spiel im Schulgottesdienst: Erstelle ein Facebook-Profil von Jesus! Name, Vorname, Alter, Geschlecht, Vater, Mutter, Freunde, Vorlieben ... Eine Menge lässt sich hier den Viertklässlern entlocken. Für mich in letzter Zeit immer richtig spannend wird es, wenn wir zur Rubrik "Erlernter Beruf" kommen. Nach einer Weile (und dem Tipp: Es ist der gleiche wie der Vater hatte!) wird dieser auch richtig benannt: "Zimmermann". Allerdings ist hier dann ein Nachfragen sinnvoll, was denn ein Zimmermann eigentlich so macht!



Verbpräfixe
Möglichkeiten der
Tagesgestaltung

Aug

08.

Es soll ja immer wieder Menschen geben, die nicht so richtig wissen, wie sie ihren Tag gestalten sollen. Mit nur mit sechs Verben und der Verbindung entsprechender Verbpräfixe lässt sich jedem Tag Struktur geben. Was ist da nicht alles möglich: