Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Zum Glück wird es nach den stillen Tagen dann auch wieder ein wenig ruhiger.

Karl Valentin (1882-1948)



Eine besinnungslose Adventszeit!

Dez

07.

"Eine besinnliche Adventszeit!" Was für ein weltfremder Wunsch, der einem immer wieder entgegenschallt. Um eine "besinnliche Adventszeit" zu erleben, muss man heutzutage Eremit oder bettlägerig sein. Welcher Normal-Mensch schafft es denn heute noch, die Adventszeit als "spirituelle Vorbereitungszeit" in Vorfreude auf das Geborenwerden des Heilands zu leben und zu gestalten?

Dann doch lieber den meisten Zeitgenossen das Gegenteil wünschen, nämlich: "Eine besinnungslose Adventszeit!" Denn dieser Wunsch kann mit einem überschaubaren Geldeinsatz am Glühweinstand auf jedem Weihnachtsmarkt umgehend Wirklichkeit werden. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier - und hoppla hopp, dann steht man auch schon fröhlich benebelt und quasi besinnungslos vor seiner Tür. Und hier greift wieder die alte Weisheit: "Ein Schwips ist wie ein Indianer: Du siehst ihn nicht, du hörst ihn nicht und plötzlich ist er da!"

Und das weihnachtlich Schöne ist ja dann: Auf die wunderliche Besinnungslosigkeit folgt nach ein paar Aspirin die Ankunft des Neugeborenwerdens. Und wie neugeboren lässt man sich auch gerne wieder auf den nächsten Weihnachtsmarkt einladen ...



zurück zur Übersicht