Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Erinnere dich, dass alles nur Meinung ist und dass es in deiner Macht steht zu meinen, was du willst.

Marc Aurel (121-180)



Ebenfalls ein Frohes!

Jan

06.

Die meisten höflichen Wünsche im Jahreszyklus der Zivilgesellschaft sind vorlaufend: "Frohe Pfingsten" zum Beispiel wird einem in der Regel etwa eine Woche vor dem eigentlichen Termin gewünscht. Und an den beiden Festtagen natürlich auch. Danach aber nicht mehr. "Frohe Ostern" hingegen wird einem schon deutlich mehr als eine Woche vor dem Fest gewünscht. "Frohe Ferien" übrigens auch. "Frohe Weihnachten" wird einem bereits ab November zugerufen. Und "Guten Rutsch" schließt sich wenig später an.

Eine Besonderheit bildet der Wunsch "Frohes Neues Jahr". Der wird sowohl vorher wie auch noch Wochen nach Silvester gewünscht. Da kann es einem passieren, dass man - ähnlich wie beim Geburtstag - das Ereignis eigentlich schon vergessen hat und beim Dahinschlendern noch Wochen später plötzlich überrascht wird mit: "Frohes Neues Jahr!" Und dann das peinliche Kramen im Gedächtnis: "Hatten wir nicht schon ...?!?"

Die Allzweckantwort zu jeder Jahreszeit ist: "Ebenfalls ein Frohes!" Da lässt sich einfach wenig falsch machen. Denn was froh und fröhlich sein soll, kann ja das Gegenüber selbst einsetzen. Insofern Euch allen "Ebenfalls ein Frohes!"



zurück zur Übersicht