Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Nirgends kann das Leben so roh wirken wie konfrontiert mit edler Musik.

Christian Morgenstern (1871-1914)



Was ein Bach alles nicht hatte

Jan

10.

Ein Johann Sebastian Bach hatte kein Telefon, das permanent klingelt. Keinen Anrufbeantworter, der nicht einen einzigen Anruf beantwortet. Keine Mails zu lesen geschweige denn zu beantworten. Kein Faxgerät, das laut rattert. Kein Handy, auf dem man immer erreichbar sein soll und das man alle drei Tage aufladen muss. Kein Blackberry mit Bluetooth und dem ganzen Schnickschnack.

Keinen Computer, der an einzelnen Stellen immer mal wieder rumspinnt und Installationen fordert. Keinen Briefkasten, der mit ungebetener Werbepost zugemüllt wird. Kein Radio, das neben viel Tingeltangel auch verdammt gute Features bringt. Kein Fernseher, mit dem man so viel Zeit totschlagen kann. Kein Internet, von dem man stets vom Stöckchen aufs Hölzchen kommt, wenn man nicht etwas gezielt sucht.

Man kann nur sagen: Wie gut, dass ein Bach das alles nicht hatte! Hätte er diese ganzen technischen Drogen gehabt, er hätte vermutlich längst nicht so viel phantastische Musik komponiert.

Oder andersherum: Wenn man auf das alles etwas konsequenter verzichten würde und könnte, würde man sehr viel mehr Zeit zum kreativen Schaffen haben! Nicht auf dem Niveau, aber immerhin und überhaupt.



zurück zur Übersicht