Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

In unserer Gesellschaft stehen Anständigen und Spitzbuben die gleichen Wege offen – allerdings mit einem Unterschied: Die Spitzbuben bedienen sich zusätzlich gewisser Wege, die der Anständige scheut. So kommt es zu einer ständigen Anreicherung der höheren Gesellschaft mit Schurken.

Hermann Oberth (1894-1989)



Letzte Grüße

Mär

12.

Die Zeilen waren berührend. Ein Mann - noch gar nicht so alt - weiß, dass er nicht mehr lange zu leben hat. Die todbringende Krankheit gewährt ihm nur noch wenige Wochen. Er nutzt die verbleibende Zeit, den Menschen, die ihm besonders am Herzen liegen, Briefe zum Abschied zu schreiben. Materiell zu vererben hat er nichts. Aber seine Liebe, seine Hoffnung und seinen Stolz bringt legt er mit ganzer Kraft in wenigen Zeilen hinein. Und das ist ein Schatz.

Von der Hinterbliebenen bekomme ich das DIN A4-Blatt gereicht. "Hier, lesen Sie. Dann verstehen Sie, wie er war und wer er war. Er hätte gewollt, dass Sie das lesen". Ein Schreiben auf kariertem Papier, eine gut leserliche Handschrift. Und unten rechts ein kleiner, aber deutlich lesbarer blauer Werbeaufdruck: "Viagra".

Ich muss schmunzeln. Bewegende Abschiedsworte auf dem Papier für ein Pharma-Produkt, das wie kein zweites symbolisch dafür steht, die Freuden des Lebens möglichst lang und ausdauernd zu erhalten. Das Leben schafft wirklich manchmal die unglaublichsten Verbindungen herzustellen. Vielleicht auch ein Vermächtnis ganz besonderer Art.



zurück zur Übersicht