Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Zum Glück wird es nach den stillen Tagen dann auch wieder ein wenig ruhiger.

Karl Valentin (1882-1948)



Tees ohne Ende

Jan

22.

Um es mal unvollständig, aber alphabetisch aufzuzählen: Früher gab es Apfeltee, Erdbeertee, Früchtetee, Grünen Tee, Hagebuttentee, Hibiskustee, Kamillentee, Kirschtee, Kräutertee, Lorbeerblättertee, Pfefferminztee, Salbeitee, Schwarzen Tee, Zitronentee.

Da wusste man: Früchte schmecken gut, Kamille ist gut zur Beruhigung, Lorbeer hilft bei nervösem Magen, Kräuter sind gesund, Grünen Tee trinken die Chinesen und Schwarzer Tee belebt. Dann aber ging dieses Wissen wohl immer mehr verloren und gewiefte Teeverkäufer dachten sich, warum nicht die Wirkung stärker in den Vordergrund stellen. Fortan gab es Magen-Darm-Tee, Blasen- und Nieren-Tee, Herzstärkungs-Tee, Erkältungs-Tee, Rachen- und Hals-Tee, Husten- und Bronchial-Tee, Entwässerungs-Tee, Fasten-Tee, Schlaf- und Nerven-Tee und noch so manch anderes Interessantes. Was die Inhaltsstoffe anbelangt ist man leider auf das Kleingedruckte angewiesen.

Seit einigen Jahren kommt nun noch ein zusätzlicher Trend hinzu, dass nämlich der Tee auf die Stimmung wirken soll. Den Anfang machte - noch etwas subtil - der Morgentee, der zum Guten-Morgen-Tee wurde ("Ja guten Morgen, ich bin dein Tee, hast Du gut geschlafen?"). Das Pendant, der Guten-Abend-Tee durfte da nicht fehlen. Die Zeit zwischen Morgen und Abend soll teetechnisch möglichst harmonisch sein. Da gibt es die Tee-Sorten-Reihe Harmonie für Körper und Seele mit den Untersorten Atme dich fit, Freu Dich, Innere Ruhe, Klarer Kopf, Gesunde Abwehr und Hol Dir Kraft.

Ich mache den ultimativen Selbstversuch. Ich trinke von morgens an alle halbe Stunde eine Tasse dieser Tees. Damit mich dies nicht überfordert, trinke ich zwischendurch auch einen Anti-Stress-Tee. Zu den Mahlzeiten gönne ich mir abwechselnd die Oase der Entspannung, die Oase der Harmonie und die Oase der Energie. Gegen die immer stärker aufkommende Übelkeit trinke ich Innere Balance während der Wechseljahre und Wohlfühlen während der Regel.

Abends geht es mir dreckig. Und das trotz aller angetrunkenen Fitness, Harmonie, Entspannung und Vitalität, trotz aller gesunden Abwehr, klarem Kopf und innerer Balance. Ich sehne mich nach einem 08/15 Hagebutten-Tee. Aber den finde ich nicht in der Schublade zwischen all den Weihnachts-, Frühlings- und Sieben-Zwerge-Tees. Wann wird eigentlich der Komplexitäts-Reduktions-Tee auf den Markt gebracht? Oder der Wir-hören-Euch-auf-zu-Verarschen-Tee?



zurück zur Übersicht