Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Erinnere dich, dass alles nur Meinung ist und dass es in deiner Macht steht zu meinen, was du willst.

Marc Aurel (121-180)



Das E-Gesangbuch

Mär

07.

Das E-Book ist auf dem Vormarsch. Kommt in absehbarer Zeit auch das E-Gesangbuch? Jeder Gottesdienstbesucher bekommt am Eingang sein E-Gesangbuch, das etwas größer ist als ein handelsüblicher Nitendo-DS. Nicht nur der Stammteil und Regionalteil wären darin gespeichert, auch sämtliche Regionalteile und noch manch anderes nützliches zur persönlichen Andacht.

Unglaubliche Vorteile für das Singen sind möglich: Das E-Gesangbuch hat automatisch immer die passende Strophe unter der Liedzeile. Das E-Gesangbuch bietet Vorspiel- und Vorsingfunktionen einzelner Lieder. Das E-Gesangbuch hat - kombiniert mit den Sing-Star Programmen - eine Höhenskala, an der man sich orientieren kann beim Singen. Außerdem zeigt es die Trefferzahl der richtigen Töne am Ende an. Für besonders gute Einzelgesangsleistungen erscheint ein Kantor-Smiley mit der Beurteilung "Hervorragend". Der Kirchenmusiker kann an seinem Panel an der Orgel sehen, in welchen Reihen wie gut und laut mit dem E-Gesangbuch gesungen wird. Neue Lieder sind jederzeit zuladbar, Lesungstexte und Gebet ebenso. Über ein Interface kann man sich am Kirchenausgang die Predigt ausdrucken (kostenpflichtig!) oder per Mail versenden. Bei stimmungsvollen Weihnachtsgottesdiensten muss nicht mehr Licht zum Singen zugeschaltet werden, das besorgt die Hintergrundbeleuchtung. Vernetzt sind Abstimmungen möglich, so z.B. über den Wein beim Abendmahl oder über welchen Text nächste Woche gepredigt werden soll.

Ein noch ungelöstes Problem ist allerdings: Wenn der Schwund von herkömmlichen Gesangbüchern in der Gemeinde derzeit etwa 5% pro Jahr beträgt, dürfte sich der Schwund bei E-Gesangbüchern deutlich erhöhen. Trotz des 7. Gebotes wäre die Verlockung hier einfach zu groß!



zurück zur Übersicht