Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Zum Glück wird es nach den stillen Tagen dann auch wieder ein wenig ruhiger.

Karl Valentin (1882-1948)



Apokryphe Witze

Mai

17.

Nach einem anstrengenden Tag mit Fußmärschen über staubige Straßen, einigen Predigten und Lehrstunden in den Synagogen, gelegentlichen Heilungen sowie skeptischen Anfeindungen - wie haben Jesus und seine Jünger sich da eigentlich am Abend entspannt? Wie sah abendliches Chillen im Kreise Jesu aus? - Gut, wir wissen, Jesus zog sich schon mal hier und da zurück. Seine Jünger vielleicht dann auch. Aber was, wenn nicht? Gab es dann abends ein Gläschen Wein, ein paar Matzen mit Dip, ein paar Oliven, ein Fläschchen Dattelschnaps? Und wenn vielleicht: Ob da nicht auch hier und da mal einer der Jünger zur allgemeinen Aufmunterung einen Witz vom Stapel gelassen hat?

Man stelle sich ein antikes Evangelien-Fragment vor (Papyrus humoricus 2386), auf dem folgendes steht:

"Als sie am Abend beieinander saßen, kam einer der Zwölf zu Jesus und sprach: Hör mal, kennst Du den?! Kommt ein Mann zum Arzt. Ich habe Schmerzen am ganzen Körper. Wenn ich mir mit dem Finger an den Kopf tippe, schmerzt es. Wenn ich mir an den Hals tippe, schmerzt es. Das gleiche an Brust, Bauch und Beinen. Kannst Du nicht ein Wunder tun? Sagt der Arzt: Du brauchst kein Wunder, du hast den Finger gebrochen. Und Jesus lächelte und sprach zu ihm: Du bist nicht fern vom Reich Gottes."

Aber derartige Fragmente sind wohl selbst den Apokryphen zu apokryph.



zurück zur Übersicht