Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Erinnere dich, dass alles nur Meinung ist und dass es in deiner Macht steht zu meinen, was du willst.

Marc Aurel (121-180)



Geistige Entwicklung im Himmel?

Jan

30.

Gehen wir mal einen Augenblick davon aus, es gibt ein Leben nach dem Tod. Ja, es gibt so etwas wie einen Himmel, in dem wir geistig weiterleben. Wir leben dort selbstverständlich nicht mehr so irdisch weiter, sondern irgendwie geistig spirituell. Gewöhnlich meint das die Vorstellung, dass es irgendwie rein ist und befreit von manch Mühsal des irdischen Daseins.

Meine Frage wäre allerdings: Entwickelt man sich dann dort noch geistig weiter? Ganz abgesehen von der Frage: Auf welcher Stufe kommt der Geist in den Himmel? In dem Zustand des Ablebens - was bei Demenz ein bedauernswerter Zustand wäre? Auf der Stufe der höchsten geistigen Reife ? was bei manchen sicher diskussionswürdig wäre?) Hat man im Himmel noch die Möglichkeit, alte Positionen zu überdenken, manch Urteil gegebenenfalls zu revidieren und in Debatten auf dem neusten Stand und somit zeitgemäßer (aber was heißt schon "zeitgemäß" in Anbetracht der Ewigkeit) zu argumentieren?

Wenn ich mir manch allgemein bewunderte Geistesgröße anschaue und neben dem geistigen Gut, das sie berühmt und bis dato irdisch unsterblich macht, auch die geistigen Klopper angucke, die sie getätigt hat, dann drängt mich diese Frage. Beispiele aus der Geschichte gibt es da ohne Ende. Nehmen wir nur mal den großen und großartigen Denker Immanuel Kant, der Licht und frische Luft im Schlafzimmer ablehnte, weil dies die Vermehrung von Wanzen fördere. Diese Theorie vertrat Kant zu Lebzeiten steif und fest. Vertritt er diese Theorie im Himmel auch? Man könnte beliebig andere Geistesgrößen und ihre Irrungen aufzählen. Man stelle sich vor, man begegnet als frisch Verstorbener mit seinem Geist diesen Geistern und spricht sie darauf an. Vieles müsste ihnen dann doch hochnotpeinlich sein - oder?

Ich hoffe doch sehr, dass auch im Himmel noch eine geistige Entwicklung möglich ist. Alles andere wäre nur tragisch. Und desillusionierend.



zurück zur Übersicht