Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Zum Glück wird es nach den stillen Tagen dann auch wieder ein wenig ruhiger.

Karl Valentin (1882-1948)



Eine Terrotische Adventszeit

Dez

02.

Das kleinstädtische vorweihnachtliche Treiben ist mittlerweile Terror und erotisch zugleich. Mit einem Wort: terrotisch!

Die Erotik besteht in der lockenden Verführung mit Mandel-Düften, in der das Wasser im Mund zusammenlaufen lassenden Geilheit nach Glühwein, in dem soghaften Begehren nach weißer Weihnacht, in einer sich aufreizend feilbietenden Geschenkewelt und eines sich willigen Hingebens an Heile-Welt-Phantasien.

Der Terror hingegen besteht in den Stroboskop-ähnlich ins Auge einhämmerndes Lichteffekten, in der schmerzhaften musikalischen Verzuckerung der Gehörgänge, in der Omnipräsenz einer überbordend kitschigen Engelschaar, in einer flächendeckenden Bombardierung mit "Hauptsache-ihr-habt-Spaß"-Werbung und einer an Folter grenzenden Verdrehung christlicher Kernbotschaften.

Es mag Zeiten gegeben haben, in denen man in Vorbereitung auf das Weihnachtsfest Formen einer "besinnliche Adventszeit" beging. Ist dies nur noch ein märchenhaftes Erzählen eines Lebens aus grauer Vorzeit? Stattdessen ist diese spezielle "terrotische Adventszeit" raumgreifend auf dem Vormarsch. Das ist nicht nur für Nostalgiker eine Prüfung der besonderen Art.



zurück zur Übersicht